Arbeitsschwerpunkte

Depressionen
Persönlichkeitsstörungen
Manisch-depressive Erkrankungen
Soziale Unsicherheiten
Ängste
Panikattacken
Phobien
Beziehungsprobleme
Burn-out
Zwänge
Stressbewältigung
Chronische Erschöpfung
Essstörungen



Meine Behandlungsmethoden

  • Konfrontationsverfahren wie Expositionen in sensu oder in vivo in ganz Österreich (ich begleite Sie in die für Sie schwierigen Situationen wie z.B. Seilbahn oder U-Bahn fahren, hohe Türme besteigen usw.), Systematische Desensibilisierung (bei Phobien)

  • Erkennung und Aktivierung vorhandener (stillgelegter)Ressourcen

  • Arbeit an der Reaktionsverhinderung bei Zwängen (z.B. bei einem Waschzwang das Unterdrücken der Zwangshandlung, bis das negative Gefühl weicht)

  • Imaginationen

  • Rollenspiele (Kommunikationstraining)

  • Schematherapie (z.B. bei PatientInnen mit Persönlichkeitsstörungen) nach J. Young

  • Kognitive Methoden nach A. T. Beck (Veränderung dysfunktionaler Gedanken hin zu jenen, die positive Gefühle zur Folge haben)

  • Soziales Kompetenztraining nach Hinsch und Pfingsten, F. Petermann

  • Kognitiv-psychoedukative Therapie bei bipolaren Erkrankungen nach A. Schaub, B. Bernhard, L. Gauck

  • Euthyme Verfahren (Genusstraining) Entspannungsverfahren (Progressive Muskel-Entspannung, Autogenes Training, Vagustechniken)

  • Dialektisch-behaviorale Therapie der BorderlinePersönlichkeitsstörung nach M. Linehan

  • Selbstmanagement-Therapie nach F. Kanfer &G. Schiepek, A. Koch & S. Kühn